100 beste Plakate 2012

einhundert beste plakate 2012 wettbewerb

Die Gewinner des Wettbewerbs 100 beste Plakate 12 aus dem deutschsprachigen Raum werden vom 31.5. bis 23.6.2013 in Zusammenarbeit mit der Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin im Kulturforum gezeigt.

Die Ausstellung basiert auf dem Konzept des Teams der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart vom Vorjahr und findet zum siebten Mal in Folge im Foyer des Kulturforums statt. Nach Berlin, der ersten Station der Ausstellung, werden die “100 besten Plakate 12″ in Nürnberg, Essen, Luzern und Wien gezeigt.

Hier die zahlreichen Berliner Gewinner:
Ariane Spanier Design
Toni Buschatz
cyan
Sebastian Dittmann
Fons Hickmann M23
Valeria Gordeew
Hebbel-Theater Berlin, Jürgen Fehrmann
hesign International
JOSEFSOHN.COM
Milchhof
Neue Gestaltung
onlab visual communication
Paul Snowden
studio grau
VCCP
Henning Wagenbreth

Zur Ausstellung erscheint das von Jianping He, hesign/Berlin, gestaltete Jahrbuch mit den Abbildungen aller prämierten Plakate sowie dem thematischen Sonderbeitrag »Plakat + Kunst = Plakatkunst?« von René Grohnert im Verlag Hermann Schmidt Mainz, erhältlich in der Ausstellung und im Buchhandel.

Der Jury, bestehend aus Christian Brändle (Zürich, Vorsitz), Ronald Curchod (Toulouse), Joanna Górska (Warschau), Eike König (Berlin) und Josef Perndl (Wien), lagen rund 680 Einzelplakate vor, die es von rund 1 700 in die Endrunde geschafft hatten.

Nach Ländern gliedern sich die prämierten 100 Plakate und Plakatserien in 49 mal Deutschland, 47 mal Schweiz, 3 mal Österreich, sowie eine Koproduktion A/CH. Dabei handelt es sich um 75 Auftragsarbeiten, 6 selbstinitiierte Plakate/Eigenwerbung und 19 aus dem Kontext studentischer Projektaufträge.

Am Wettbewerb hatten sich 510 (darunter 180 studentische) Einreicher beteiligt, davon 110 Agenturen bzw. Grafik- und Design-Büros, 386 Einzelgestalter und 14 Auftraggeber. Von den Einreichern kommen aus Deutschland 361, aus Österreich 33 und aus der Schweiz 116.

Der Wettbewerb um die 100 besten Plakate – begründet Mitte der 60er Jahre in der DDR, zwischen 1990 und 2000 in der Bundesrepublik ausgeschrieben – wurde mit dem Jahrgang 2001 zum internationalen Leistungsvergleich erweitert. Seit dem Jahrgang 2010 werden die Ergebnisse in drei Kategorien (Auftragsarbeiten, Eigenwerbung, studentische Projektaufträge) ausgewiesen.

Zeit:
31.5. – 23.6.2013
Di – Fr 10 – 18 Uhr, Sa/So 11 – 18 Uhr
Eröffnung: 30.5.2013, 19 Uhr

Ort:
Kulturforum
Staatliche Museen zu Berlin
Matthäikirchplatz
10785 Berlin

Der Eintritt ist frei.

Bild:
Logogestaltung: hesign, Berlin