100 Jahre Deutscher Werkbund

100 Jahre Deutscher Werkbund

Der Deutsche Werkbund wird in diesem Jahr 100 Jahre alt. Er wurde 1907 in München mit dem Ziel gegründet, die Qualität handwerklicher Kultur in die damals beginnende Massenproduktion einzubringen. Im Zentrum seiner heutigen Arbeit steht der Wandel zur Informations-, Wissens- und Kulturgesellschaft. Zum Jubiläum sind in ganz Deutschland Veranstaltungen geplant, die die Bandbreite der Werkbund-Aktivitäten aufzeigen. In Berlin steht im Monat Mai folgendes auf dem Programm:

Norm und Form
Diskussion über Nutzen und Grenzen von Normen und Qualitätsstandards
4. Mai, 18.00 Uhr

danach
Zur Ästhetik des DIN-Formates
Ausstellung von Alfred Hückler
Die Ausstellung beschäftigt sich mit dem Normgedanken im Werkbund und zeigt zugleich geometrische Zeichnungen von Alfred Hücker, der sich künstlerisch mit dem DIN-Format auseinandergesetzt hat.
Eröffnung um 20.00 Uhr

Ort: DIN Deutschen Institut für Normung e.V.
Burggrafenstraße 6, 10787 Berlin


Eröffnung der Ausstellung „Umbruch gestalten“ und Kolloquium „Umbruch gestalten – interdisziplinär“

22.05.2007 um 14:00 Uhr
Gesprächsrunde mit Staatsminister Dr. Buttolo
Ausstellung vom 22.05.2007 bis 10.06.2007
Landesvertretung des Freistaates Sachsen, Brüderstr. 11/12, 10178 Berlin

Bereits eröffnet ist folgende Ausstellung:
Lichtvision, L-Plan Lichtplanung, Studio Dinnebier – Projekte aus Berlin

28. April – 1. Juni
Werkbund-Galerie, Goethestraße 13
Öffnungszeiten: Montag – Freitag 15.00 – 18.00 Uhr.

Das gesamte Programm gibt es !!! hier !!! als PDF.