Architektur und Schrift

architektur typografie schriftzug berlin design

Warum wird ein Feuerwehrhaus sofort als solches erkannt? Und warum benötigen wir, um ein Polizeigebäude zu identifizieren eine Beschriftung? Diese Frage behandelt Marcus Hahn von der Hochschule Coburg in seinem Vortrag Architektur und Schrift im Buchstabenmuseum.

Schriftzüge an alten Gebäuden und das handwerkliche Geschick, nehmen wir fast täglich bewusst oder unbewusst wahr. Neben der Geschichte über die Verbindung von Schrift und Architektur im öffentlichen Raum, wird in diesem Vortrag auch auf Wahrnehmung und Funktionsweisen eingegangen. Im Anschluss können markante Gebäudekennzeichnungen — von AEG bis Zierfische — im Buchstabenmuseum im Original besichtigt werden.

Zeit:
17. September 2011, 14 Uhr
Dauer: ca. 40 Minuten
Eintritt: 2,50 Euro

Ort:
Schaudepot Buchstabenmuseum
Karl-Liebknecht-Strasse 13
10178 Berlin
(Berlin Carré, Alexanderplatz)