Berlin Haushoch

Berlin Haushoch Magazin Wedding Marzahn

Mit einer Release-Party in der Ex-Schering-Galerie im Wedding feiert das Berlin Haushoch Magazin heute seine zweite Ausgabe, die sich diesmal dem Bezirk Wedding widmet.

In jeder Ausgabe porträtiert die bereits mit dem ADC Junior Award, dem Canon ProFashional Newcomer Award und der RedDot Auszeichnung für hohe Designqualität prämierte Zeitschrift einen Berliner Bezirk. Mit hochwertigen Fotografien, Illustrationen, Grafiken und journalistischen Texten werden das Alltägliche und das Besondere der einzelnen Stadtteile abgebildet und die Geschichten, Träume und Probleme der Bewohnerinnen und Bewohner visualisiert.

Die erste Ausgabe von Berlin Haushoch porträtierte Marzahn, die zweite Ausgabe zeigt nun den Wedding in all seinen Facetten. „Es gibt wohl keinen Berliner Bezirk, der Armut und Internationalität so sehr mit Eigenwillen paart. Dies kunstvoll in seiner ganzen sozialen und kulturellen Vielfalt abzubilden, ist eine Herausforderung, der wir uns gerne gestellt haben“, so die Herausgeberinnen Alexandra Bald, Ana Lessing und Esra Rotthoff. Jenseits des Metropolenmagazin-Hypes versuchen sie mit dem Magazin eine neue ästhetische Sprache zu formulieren. Mit subtiler Ironie betonen sie bewusst das, was sich nicht in den Vordergrund drängt.

Hier kann man das 136 Seiten starke Magazin der drei UdK-Studentinnen für 6 Euro bestellen.

Zeit:
Release-Party und Vernissage 1. Februar 2008, 19 Uhr
Ausstellung: 2-3. Februar 2008, 15-18 Uhr

Ort:
Ex-Schering-Galerie, Lindowerstraße 18, Berlin-Wedding