Berlin Square auf der EXPO 2010

create berlin welt-ausstellung design

Vom 1. – 5. Juni 2010 findet der Berlin Square auf der EXPO 2010 in Shanghai statt und präsentiert einen Querschnitt durch Berlins Kunst- und Designszene.

Auf einer ca. 200 qm großen Bühne und einer Zuschauerfläche von ca. 400 qm auf dem insgesamt 6000 qm großen Europe Square haben die Besucher der Expo 2010 in Shanghai die Möglichkeit, Berlin von seiner kreativen Seite kennen zu lernen. Dabei werden alle Disziplinen berücksichtigt. Neben Auftritten von Berliner Bands und DJs steht eine interaktive Dauerinstallation im Zentrum der fünftägigen Präsentation.

Die Ausstellungsstücke wurden von Frank Rösner von allen Seiten abfotografiert und auf Quader in Objektgröße aufgezogen. Diese insgesamt 27 Quader sind das Herzstück einer interaktiven Kunst-Installation, die die Gäste dazu einlädt, sich auf den Quadern auszuruhen oder sie selbst zu bewegen.

Die Auswahl der Designobjekte wurde kuratiert von Flip Sellin (Coordination Berlin) und Joerg Suermann (DMY). Die Auswahl der Illustratoren führte Raban Ruddigkeit (ruddigkeit corporate ideas) durch, mit Typographie beschäftigte sich Alexander Branczyk (xplicit), und der Graffitti Cube wurde mit Unterstützung von Akim Walta vom Hip Hop Stützpunkt Berlin realisiert. Die fotografierten Fashion-Outfits wurden ausgewählt von Silvia Kadolsky und Klaus Metz (Modeschule Esmod Berlin).

Im heimischen Berlin wird der Berlin Square im Showroom in der Almstadtstraße 35 ab dem 3. Juni einen Monat lang gespiegelt. Zu
sehen sind unter anderem Fotografien der Ausstellungsstücke sowie Bilder der „Berlin Square Team-Uniform“, von ESMOD-Studenten gestaltete Papieranzüge sowie ein amüsantes Skype-Interview mit den bekannten Pictoplasma Characters.