Designbörse Berlin 2017

vintage design-messe ostbahnhof

Stilikonen und seltene Originale sind vom 27. bis 29. Januar auf der 7.design.Börse_Berlin zu entdecken.

Dem Original verschrieben hat sich die internationale Vintageschau für Designklassiker und Stilikonen. Viele der stilprägenden Objekte liegen mehr denn je im Trend und üben nicht nur auf Kunstsammler eine magische Faszination aus. Vintage ist in und wer die begehrten Objekte im Original sehen, sich inspirieren, beraten lassen und kaufen will, hat auf der 7.design.Börse_Berlin eine seltene Gelegenheit dazu.

Einmal im Jahr tummeln sich mehr als 5000 Besucher im 4. Stockwerk der Galeria Kaufhof am Berliner Ostbahnhof. In der einzigartigen und für Berlin exemplarische Atmosphäre des ehem. Centrum Warenhaus finden 85 Aussteller ein ideales Setting für die Präsentation von Möbel- und Produktdesign der letzten 120 Jahre.

Auf 3000 qm werden Stilikonen vom Art Deco und Bauhaus bis hin zum Mid Century Modern im seltenen Original gezeigt und von internationalen Händlern, Galeristen und Privatsammlern zum Kauf angeboten. Vintage Furniture der 50er bis 70er Jahre, DDR-Design, Industrials und zeitgenössische Entwürfe junger Designer ergänzen das Angebot. Neben Möbeln gibt es ein breites Spektrum an seltengesehenen Sammlerobjekten aus den Bereichen Keramik, Glas, Technik und Schmuck zu bewundern. Die Börse versammelt Gelungenes & Ausgefallenes, ebenso wird Experimentelles neben bekannten Meisterwerken in Szene gesetzt.

Das jeden Januar stattfindende Designevent versteht sich als Schnittstelle zwischen Sammlern, Händlern, Galeristen, Auktionshäusern, Museen, jungen talentierten Gestaltern und breiter, designaffiner Öffentlichkeit. Zur Vervollständigung ihrer Sammlungen finden nicht allein Fachleute Anregung, neben ausgesuchten Raritäten animieren ebenso erschwingliche Stücke für unterschiedlichste Zwecke und Interieurs zum Kauf. Einen Vorgeschmack mit ausgewählten Highlights zeigt der Online-Ausstellungskatalog.

Bei der „Öffentlichen Expertenschätzung“ des renommierten Auktionshauses Quittenbaum aus München können mitgebrachte Designerstücke von Arthur Floss, Leiter der Abteilung Modernes Design gratis begutachtet und bewertet werden. Die Studioausstellung „Tafelgerät, Besteckmodelle und Gebrauchsglaskultur der Formgestaltungs-Moderne“ von Dipl. Journal. Günter Höhne (industrieform-ddr) gibt anschaulichen Einblick in die Geschichte des DDR Design.

Die Espresso Bar der “Effie Biest”, die Wrap Lounge der „Friedrichshagener Hofküche“, Berlins beste“ Kuchen von Gaia“ von Bigne und die live DJ-Sets der „Weddingboys“ – Nick Ryder und Sir Dancealot sorgen wie gewohnt fürs Wohlfühlen.

Zeit:
Freitag 27. Januar 16-20 Uhr / offene Preview
Samstag 28. Januar von 12-20 Uhr
Sonntag 29. Januar von 13-18 Uhr

Ort:
Galeria KAUFHOF am Ostbahnhof
Koppenstrasse 8
10243 Berlin

Eintritt SA/SO je € 5 (Preview €10)