Die produktive Form

produktive form

Am kommenden Donnerstag (23. Februar 2006) um 19 Uhr kann man dem Vortrag von Robert Rösch mit dem Titel Die produktive Form lauschen, der anlässlich der gleichnamigen Ausstellung in der Ingenieur-Kunst-Galerie stattfindet.

Die Ausstellung zeigt beispielhafte Industriebauten des Architekturbüros Neugebauer + Rösch Architekten, Stuttgart. In den 15 Jahren seines Bestehens konnte es Bauten aller Art verwirklichen – vom Bankgebäude bis zum Wohnhaus. Als Schwerpunkt der Arbeit bildete sich jedoch der Industriebau heraus. Die Galerie erklärt zu den Architekten:

„Die Art und Weise, wie Sonja Neugebauer und Robert Rösch hier eine Brücke schlagen zwischen Ingenieurbaukunst, Architektur und Interieur-Design dürfte wegweisend sein für den deutschen Industriebau: Das für den Getriebehersteller GETRAG errichtete InnovationsCenter sowie die für den Maschinenhersteller EMAG realisierte Idealfabrik erfüllen nicht nur ihren Zweck, sondern führten zu einer spürbaren Optimierung der betrieblichen Abläufe. Bei diesem und den folgenden Projekten gelang es den Architekten zudem, hochkomplexe technische Anforderungen mit einem bemerkenswerten architektonischen Programm in Einklang zu bringen. Neben verwirklichten Bauten für die Industrie werden in der Ausstellung auch die aktuellen Wettbewerbserfolge des Büros gezeigt.“

Öffnungszeiten: bis zum 12. März 2006, Mi-So 14-20 Uhr
Ort: Ingenieur-Kunst-Galerie Berlin, Schröderstraße 2, 10115 Berlin