DMY Favourite Selection V

NEUE PRODUKTIONSTECHNIKEN

dmy youngsters berlin stuhl hocker design blech caad international design_festival berlin 2008

Der 5. und letzte Teil der DMY Favourite Selection widmet sich heute dem Thema “Neue Produktionstechniken”.

In einem einzigartigen Verfahren werden die Original Stools (Bild links) hergestellt. Es nutzt Landschaften als entscheidenden Teil der Formgebung. Orte werden zu „Produktionsstrecken“. Eine Kugel, in deren Inneren ein Negativ der Hocker mit Harz befüllt wird, wird durch ihre Umgebung in Rotation versetzt. Das flexible Negativ nimmt diese Bewegungskräfte auf. Das Harz im Inneren härtet dadurch in unvorhersehbaren Distorsionen und Farbmustern. In Serienproduktion werden so Unikate hergestellt, deren Geschichte sie an ihren Entstehungsort bindet.

An der Professur für CAAD von Ludger Hovestadt an der ETH Zürich wurde im Rahmen des Masterkurses eine große Struktur in Form eines Ikosahedron (Bild rechts) entwickelt. Die verwendete Methode, FIDU, ist ein von Oskar Zieta jüngst entwickeltes Verfahren, welches es erlaubt, flache Bleche in stabile dreidimensionale Elemente zu verwandeln. Verschweißte Doppelblechteile werden unter Einwirkung eines innen erzeugten Drucks verformt. Durch die enorme Stabilität, bei geringem Eigengewicht und Materialverbrauch, ist dies eine echte und nachhaltige Innovation.

Die beiden Projekte sind vom 22.-25. Mai ’08 bei DMY Youngsters in der Arena zu sehen.