Fire at Haus Hardenberg

Feuer im Haus Hardenberg Berlin

Die Künstler Thyra Hilden und Pio Diaz lassen derzeit und noch bis zum 21. Dezember ’08 täglich zwischen 18 und 24 Uhr im Rahmen der Aktion City on Fire das Haus Hardenberg in Berlin brennen. Anlass sind die Feierlichkeiten zur Eröffnung des neuen Montana Stores in Berlin.

Das flammende Event soll zeigen, was der Verlust auch dieser kulturellen Stätte bedeuten könnte. Doch die beiden leidenschaftlichen Feuerkünstler spielen nicht nur mit dem dritten Element, sie spielen auch mit unseren Sinnen, Gedanken und Gefühlen. Denn ihre Feuer sind weder aggressiv noch destruktiv, sie wollen nichts vernichten. Sie nutzen die Kraft der neuen Medien, um alten Mythen einen neuen Inhalt zu geben und Vergangenheit und Gegenwart in einem glühenden Feuer zusammenzubringen.

Hier gibt es das Spektakel als Film.

Das Haus Hardenberg wurde 1955/56 vom Architekten Paul Schwebes errichtet und gilt als eines der bedeutendsten Büro- und Geschäftshäuser der West-Berliner Nachkriegsmoderne. Bekannt wurde es als Kiepert-Haus, da hier bis 2002 die Hauptgeschäftsstelle dieser Buchhandlung ihre Niederlassung hatte. In den Jahren 2003 und 2004 hat der Berliner Projektentwickler Hühne Immobilien GmbH das unter Denkmalschutz stehende Gebäude denkmalgerecht saniert.

Ort:
Haus Hardenberg
Hardenbergstr. 4-5 (Ecke Knesebeck- und Schillerstraße)
10623 Berlin