Geschichte des Grafikdesigns

enzyklopädie kommunikationsdesign

Im TASCHEN Verlag ist der 2. Band der Geschichte des Grafikdesigns für den Zeitraum 1960 bis heute erschienen. Darin vertreten sind auch einige Berliner Gestalter.

Der 480 Seiten starke und gefährlich schwere Band stellt rund 3.500 bahnbrechende Arbeiten der letzten sechzig Jahre aus aller Welt vor. Detaildarstellungen von 78 besonders markanten, trendsetzenden Projekten und Kampagnen, Porträts wichtiger Gestalter, Zeitachsen für jedes Jahrzehnt und ein ausführlicher Anhang machen den Band zu einer Enzyklopädie des Kommunikationsdesigns – von der Hippie-Bewegung bis zu aktuellen, ganz neuen Formen der Bildsprache.

Autor Jens Müller hat versucht die herausragenden Entwürfe jedes Jahres auszuwählen. Dazu liefert er einen Zeitstrahl mit Meilensteinen des Designs. Der chronologisch geordnete Band stellt jedem Jahrzehnt einen kurzen Überblick voran sowie eine Zeittafel, die die Vielfalt des grafischen Schaffens in jeder Dekade veranschaulicht und zugleich ihre Bedeutung für die Weltverhältnisse beschreibt.

Daneben finden sich 118 Biografien der wichtigsten Grafikdesigner dieser Zeit. Aus Berlin sind beispielsweise der renommierte Typograph Erik Spiekermann, das Kreativstudio Cyan, Hort von Eike König und der Grafikdesigner, Illustrator und Autor Christoph Niermann sowie Arbeiten von Anna Berkenbusch vertreten.

Geschichte des Grafikdesigns. Band 2, 1960 bis heute
von Jens Müller, Julius Wiedemann
Hardcover, 24,6 x 37,2 cm, 480 Seiten
ISBN 978-3-8365-7037-4
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
Preis: 50 €