gespiegeltes Design: REFLEX

jüdisches museum berlin reflex design sonder_ausstellung spiegel udk

Ab dem 4. Juli ’08 zeigt das Jüdische Museum Berlin die Sonderausstellung REFLEX – Design in | vor | zwischen Spiegeln, die neun Studierende der Universität der Künste Berlin in Kooperation mit dem Leo Baeck Institute New York erarbeitet haben.

Die angehenden Produktdesigner haben sich für die Ausstellung mit dem Phänomen des Spiegelns auseinandergesetzt. Inspirationsquelle waren Materialien zur deutsch-jüdischen Kultur aus den Archiven des Leo Baeck Institutes (LBI). Einige Entwürfe greifen sehr direkt die optischen Eigenschaften des Spiegels auf – mit wiederkehrenden Abbildern, Irritationen und Sinnestäuschungen. So sieht sich der Betrachter beispielsweise unvermittelt selbst als Teil eines historischen Dokumentes. Andere Arbeiten nähern sich dem Thema im übertragenen Sinne und widmen sich dem Widerspiegeln von Gedanken, Ideen und Erinnerungen. Auch die eigenen, sehr unterschiedlichen kulturellen Hintergründe der neun Designer finden sich in den Werken wieder.

Zeit:
4. Juli 2008 bis 31. August 2008
Di-So 10-20 Uhr, Mo 10-22 Uhr

Ort:
Jüdisches Museum Berlin, Lindenstraße 9-14, 10969 Berlin
Libeskind-Bau EG, Eric F. Ross Gallery

Eintritt:
mit dem Museumsticket (5 Euro; erm. 2,50 Euro)