Hausklang

hkw berlin sounddesign klangkunst 2009

Wie klingt ein Gebäude aus dem Jahr 1957 – heute? Was hören die Besucher, wenn sie dieses Haus betreten, belauschen, durchstreifen, umrunden? Wie funktioniert diese Architektur als Instrument? Zum 20. Geburtstag des Hauses der Kulturen der Welt erkunden zwölf Künstlerinnen und Künstler des Masterstudiengangs Sound Studies an der Universität der Künste Berlin in dem Projekt Hausklang die Klänge und Hörweisen dieses Baus.

Die Installationen sind am 28. August von 18 bis 21 Uhr und am 29. und 30. August jeweils von 14 bis 21 Uhr zu hören. Bei der Vernissage am 28. August um 18 Uhr sind alle Installationen zu hören und die Künstler stehen für Gespräche bereit. Beim Rundgang „Sounding out the Haus“ am 29. August stellen die Künstler ihre Klangkonzepte vor und laden von 14 bis 20 Uhr zum Erkunden ein. Eine „Audio Surprise“ am 30. August um 18 Uhr rundet den Hausklang ab.

Ort:
Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin