How Soon Is Now

ausstellung berlin

Berlin Office zeigt gemeinsam mit 12 Berliner Architektur-, Design- und Ingenieurbüros die Ausstellung How Soon Is Now, die die Themen der legendären Ausstellung von 1956 This Is Tomorrow in der Whitechapel Art Gallery aufgreift und neu verhandelt.

Angesichts akutem Handlungsbedarf als Konsequenz drohender sozialer, ökonomischer wie ökologischer Konflikte unter gleichzeitigem rapiden Entwicklungsfortschritt neuer Technologien, drängt sich eine kritische Neubetrachtung der 1956 von Lawrence Alloway kuratierten Ausstellung “This Is Tomorrow” auf. Wenn also das Morgen von Gestern nicht Heute ist, stellt die Ausstellung die Frage How soon is now? und welche Werte und Möglichkeiten sich aus der Aufhebung rein fachspezifischer Lösungsansätze eröffnen können.

In Installationen, räumlichen Interventionen und Manifesten diskutiert die Ausstellung, welche Ansprüche und Empfindlichkeiten das Heute bestimmen, und wohin uns diese führen. Als Zusammenschluss antagonistischer und spekulativer Haltungen, setzt sich das von Frank Barkow (Barkow Leibinger), Arno Brandlhuber (Brandlhuber+) und Sam Chermayeff (June-14 | Meyer-Grohbrügge & Chermayeff) initiierte Berlin Office zum Ziel, ein Programm zu formulieren. Gemäß dem Ausstellungstitel geht es nicht um die Verfolgung von Idealen einer anderen Zeit, sondern vielmehr um die konkrete Diskussion einer unmittelbaren Zukunft.

Begleitet wird die Ausstellung von einer Veranstaltungsreihe, die immer mittwochs ab 18 Uhr, beginnend mit dem 17. September, die Strategien von “How Soon Is Now” mit den Ausstellungsteilnehmern diskutiert.

Die beteiligten Büros sind Barkow Leibinger (Thicket) / Brandlhuber+ Görg, Ivanda, Viereckel (6,50 Euro/m2-Wohnung) / Jesko Fezer (Öffentliche Gestaltungsberatung) / Christoph Gengnagel (Bend it, shape it!) / Daniel Gogel / Gonzalez Haase AAS (The Interior I like) / Konstantin Grcic (_right_here_right_now_) / J. MAYER H. with Marc Kushner (The Power of Beige) / June-14 | Meyer-Grohbrügge & Chermayeff (Triangle Bed) / Ludwig Leo / Sauerbruch Hutton (now is here) / Something Fantastic mit Friedemann Heckel (This Is Tomorrow (für einen Kopfarbeiter)).

Ort:
Galerie Judin
Potsdamer Straße 83
10785 Berlin

Zeit:
Eröffnung: 12. September, 18 Uhr
Ausstellungsdauer: 13. September – 15. Oktober 2014
Öffnungszeiten: Di – Fr 15 – 18 Uhr, Sa 11 – 18 Uhr
19. September: 15 – 22 Uhr