Jitter Magazin

magazin für bildgestaltungberlin zeitschrift create berlin input design studio erdteilcharacterdesign buchillustration andreas rauth münzsalon

In der Veranstaltungsreihe Create Input stellt Andreas Rauth sein Magazin für Bildgestaltung Jitter am 27. November um 19.30 Uhr im Münzsalon vor.

Jitter kombiniert in einem interdisziplinären Ansatz Illustration, Comic, Animation mit allgemeinen Gesellschaftsthemen wie Musik, Lachen, Biestern, Mode oder Urbanität. Denn mehr als die Bebilderung fiktionaler oder non-fiktionaler Texte, bedeutet Illustration visuelles Argumentieren und sichtbar Machen, aber auch Dekoration, Verkaufsförderung, Spektakel. Illustration bewegt, fordert heraus, macht verständlich, bestätigt und lullt ein. Aber: Was ist Illustration? Kitsch, Kunst, Wissenschaft? Die allgemeine Ratlosigkeit ist die Motivation für ein Fachmagazin, das sich intensiv mit dem illustrierten, gezeichneten oder auch computergenerierten Bild in den Medien auseinandersetzt. Jitter will IllustratorInnen als Spezialisten für multimediale Bildgestaltung stärker ins öffentliche Bewusstsein rücken.

Andreas Rauth ist Illustrator, Dozent und Publizist. Er studierte Kunstgeschichte und Gesellschafts- & Wirtschaftskommunikation. Seit 1992 illustrierte er für Werbung & Verlage u.a. Henkel, Spiegel Spezial, Das Magazin und Psychologie Heute. Von 2000 bis 2007 war er Lehrbeauftragter an der German Film School, bis Heute Leiter zahlreicher Seminare im Bereich Gestaltung & Print und Autor von “Illustration mit Photoshop”, Galileo Verlag, Bonn 2004. 2006 gründete er die Fachzeitschrift JITTER- Magazin für Bildgestaltung.

Um Anmeldung zur Veranstaltung wird bis Dienstag, den 25. November, gebeten: office(at)create-berlin.de

Ort:
Münzsalon, Münzstraße 23, 10178 Berlin