Michael Klar Werkschau

idz berlin design gestaltung ausstellung

Die Werkschau 20+15 Jahre Informationsgestaltung im IDZ präsentiert vom 26. Juli bis 22. August ’08 Lehre und Arbeit von Prof. Michael Klar der Jahre 1972–2008 entstanden an der HfG Schwäbisch Gmünd und der UdK Berlin.

Michael Klar studierte in den 60er Jahren an der Hochschule für Gestaltung Ulm (HfG) Visuelle Kommunikation, u.a. bei Otl Aicher und Herbert W. Kapitzki, und war dort Assistent und letzter Studierendenvertreter. Von 1972-1992 war er Professor für Visuelle Kommunikation an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd, deren Lehrkonzept er maßgeblich geprägt hat. Die letzten Jahre war er als Professor für Visuelle Kommunikation am Institut für transmediale Gestaltung der Universität der Künste Berlin tätig.

Neben Vorträgen, Veröffentlichungen und Ausstellungen erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. Das Büro Michael Klar in Berlin arbeitet in den Bereichen Visuelle Systeme, Informationsgestaltung und Visuelle Erscheinungsbilder. Michael Klar ist einer der herausragenden Vertreter rationaler, methodischer und systematischer Gestaltungspositionen.

Zeit:
Eröffnung: Freitag 25. Juli 2008 um 18.30 Uhr
Begrüßung:
Dr. Silke Claus, Direktorin des IDZ
Redner:
Prof. Burkhard Schmitz, 1. Vizepräsident der UdK Berlin
Prof. Gunter Rambow, Kommunikationsdesigner

Ausstellung: Samstag 26. Juli bis Freitag, 22. August 2008
Öffnungszeiten: Mo–Fr 10–18 Uhr, Sa+So 26./27. Juli geöffnet

Ort:
IDZ Internationales Design Zentrum Berlin, Reinhardtstraße 52, 10117 Berlin