Pictoplasma Festival 2011

FESTIVAL OF CONTEMPORARY CHARACTER DESIGN AND ART

Vom 6. bis 10. April 2011 lädt das Pictoplasma Festival erneut Illustratoren, Animatoren und Fans ein, sich in die Kreation von Characters – reduzierte Figuren mit anthropomorphem Antlitz – zu vertiefen.

Vereinfachte Figurendarstellungen verändern seit der Jahrtausendwende unsere visuelle Kultur. Piktogramme mit lebendigen Zügen erfahren explosionsartige Verbreitung in digitalen Medien, Werbung und Kunst. Das so genannte Character Design ist weltweit Teil des urbanen Lebens geworden.

Einige der interessantesten Character-Künstler aus aller Welt werden anlässlich des Pictoplasma Festivals die Geheimnisse ihrer Figuren lüften. In Vorträgen gewähren Designer und Animationsfilmregisseure Einblick in ihre persönliche Arbeit, die Produktionsprozesse und ihre Inspiration. Mit dabei sind unter anderem der japanische Game Designer Keita Takahashi, der französische Illustrator und Rock-Musiker McBess, der amerikanische Kostüm-Künstler Nick Cave (nein, nicht der Musiker), Ryan Quincy, Lead-Animator bei South Park, und viele mehr.

Ausgewählte Animationsfilmprogramme bringen bewegte Figuren auf die Kinoleinwand, während Ausstellungen, Vorträge, Workshops und Parties Berlin zum weltweiten Epizentrum für Characters und ihre Schöpfer machen werden.

Hier gibt es das vollständige Programm.

Außerdem führt mit dem Character Walk zum vierten Mal ein Rundgang durch mehr als zwanzig Galerien und Projekträume in Berlin Mitte und zeigt Positionen reduzierter Figürlichkeit einzelner Künstler und Genres bei freiem Eintritt.

Abschließend nicht vergessen: The Missing Link Show

Zeit:
6. bis 10. April 2011

Orte:
Kino Babylon, Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, .HBC und 25 Galerien und Projekträume