Rethinking the Products

produktdesign italien berlin

Das Projekt Rethinking the Products zeigt vom 11. bis 13. Dezember 2013 am Potsdamer Platz Designprodukte “Made in Italy”.

Zehn junge italienische Designer haben in Zusammenarbeit mit mehr als 50 italienischen Unternehmen 30 innovative Prototypen entwickelt, die am 11. Dezember ab 18 Uhr in der Event-Location Berliner Freiheit vorgestellt werden. Anschließend findet ein dreitägiges Programm mit Meetings und Workshops statt.

Die Designer stammen von der italienischen Designschule Accademia Italiana und wurden von Walter Conti und Tito La Porta koordiniert. Sie hatten die Aufgabe Projekte zu realisieren, die sich auf mindestens zwei Unternehmen aus verschiedenen Produktionsbereichen beziehen. Jedes Produkt wurde neu überdacht und als Anreiz zur Zusammenarbeit zwischen Unternehmen innovativ weiterentwickelt.

Das Projekt versteht sich als Netzwerk zur Steigerung der Marktpräsenz gegen die Krise, zur Entwicklung von Innovationen und der Stärkung von Made in Italy. Es wird von den fünf Handelskammern Prato, Lucca, Pisa, Pistoia e Terni gefördert. In den vorherigen Ausgaben wurden bereits 140 Projekte realisiert.

Rethinking the Product ist ein internationales Projekt, das schon zu Gast in Hongkong, Tokio, Moskau und London war. Die sechste Edition 2013 findet nun in Berlin statt.

Ort:
Berliner Freiheit 2
10785 Berlin