roomsunited

roomsunited

roomsunited aus Berlin ist die erste Internetplattform für komplett nachplanbare Wohnwelten.

„roomsunited muss man sich wie ein virtuelles Kaufhaus vorstellen“, erklärt Peter Kurz, Architekt und Geschäftsführer der D´MEK GmbH. „Nachdem der Nutzer seine Postleitzahl eingegeben hat, sucht er sich eine Raumfunktion, etwa das Esszimmer, und die gewünschte Stilrichtung, sei es Landhaus oder modern, aus. Ihm werden nun passende Wohnwelten vorgeschlagen. Die Wohnwelt, die ihm am besten gefällt, überträgt er dann einfach mit einem 3D-Planer auf die eigenen vier Wände. Der Clou ist: Alle Produkte, die in den Wohnwelten zu sehen sind, kann er kaufen. Die Profi-Pläne seiner persönlichen Wunsch-Wohnwelt druckt er mit übersichtlichen Anleitungen zum Selbermachen aus.“ Dazu zeigt eine Einkaufsliste, wo die gewünschten Möbel, Farben, Heimtextilien, Bodenbeläge und Accessoires in seiner Umgebung erhältlich sind.

“Wir haben uns sehr intensiv mit der Frage beschäftigt, wie man heutzutage in Deutschland wohnen will“, sagt Jens Meier-Ewert, Marketing- und Vertriebsleiter der D´MEK. „Es ist erstaunlich: Über 70 Prozent der Deutschen sind mit Ihrer Wohnsituation unzufrieden, viele haben keine klare Vorstellung, wie sie wohnen möchten und sind bei der Umsetzung einfach überfordert. Viele Menschen wünschen sich Wohnideen, die einfach und unkompliziert auf das Zuhause übertragen werden können. Bei uns geht das! Auf roomsunited.com kann man virtuell „Probe-Wohnen“.

Hinter roomsunited steckt das 25 Mitarbeiter starke D`MEK-Team: Innenarchitekten, Designer, Programmierer, Grafiker, Fotografen, Set-Bauer und Marketing- und Vertriebsfachleute. Die Wohnwelten werden nach den Plänen der Architekten mit Produkten der Hersteller ineiner 10.000 Quadratmeter großen Halle, die als Studio in Berlin zur verfügung steht, gebaut, professionell fotografiert und für die Präsentation im Web aufbereitet. “Wir haben uns ehrgeizige Ziele gesetzt“, sagt Meier-Ewert.: „In den ersten zwölf Monaten werden wir in den Haupt-Kategorien, also Wohnzimmer, Schlafzimmer und Kinderzimmer – 20 bis 25 Wohnwelten anbieten. Verbraucherrelevante Themen wie Wohnen im Alter und WG-Zimmer werden hinzukommen. Kontinuierlich werden neue Sets hinzu kommen.”

Neben klassischen Stilrichtungen wird roomsunited auch aktuelle Themen aus Kino, Fernsehen, Musik, Games und Sport aufnehmen und so immer wieder neue Impulse für Wohnraum-Veränderungen bieten. Jens Meier-Ewert ist überzeugt: „Das ist eine spannende Geschichte für viele Branchen: Die Hersteller erhalten durch roomsunited ein neues verkaufsförderndes Vertriebs- und Marketinginstrument. Sie präsentieren bei uns ihre Möbel oder ihre Accessoires – optimal in realistischen und branchenübergreifenden Wohnwelten und nicht wie bislang nur in Verkaufsregalen. Auch Marken, die noch nichts mit dem Thema Wohnen zu tun hatten, können sich das zunutze machen. Die Wohnwelt zum Kinofilm erweitert dann perfekt das Merchandising-Repertoire zum Start des Films.

Und: roomsunited hat auch ein Blog!