Rug Star im IDZ

rugstar es freud

Das Teppichdesignlabel RUG STAR präsentiert sich mit einer Ausstellung und einem Vortrag im Internationalen Designzentrum Berlin.

Ausstellung: ES FREUD
– Erzählende Muster und protagonistisches Design aus Berlin

“Anne Lise This” ist ein einfacher Dreifachstecker, der es in dieser Geschichte zu einer der Hauptfiguren geschafft hat. Entstanden aus einer legasthenischen Randnotiz beim Mithören eines Madonna-Liedes ist sie der Analytiker in der Welt um “Rainer Unsinn” und seinen Freunden, eine Gruppe vom pubertären Erwachsenen im kindlichen Outfit.
So und anders erzählen die assoziativen Oberflächen erwachsene Geschichten mit anscheinend kindlichem Formen und Farben. Es sind “Satzteile für den Raum”, sie bilden lose Bausteine, die Geschichten in den Raum schreiben.
Im “ersten Kapitel” wurden 100 Würfel produziert, von dem keiner dem andern gleicht. Stellt man einige Würfel zusammen, beginnt sich eine Geschichte zu erzählen, durch verdrehen der Würfel ergeben sich neue Facetten einer Geschichte.

Technische Angaben:
Digitaldruck auf LKW Plane konfektioniert über 40 cm x 40 cm x 40

Vortrag: Zwischen Tibet, IKEA und Berlin

In der IDZ-Reihe “future products” wird erzählt von einer Reise zwischen Tibet, Ikea und Berlin, der Individualisierung der Märkte und Globalisierung, handgesponnener Wolle und Internet, und wie es ist, als Designer in der Kreativabteilung von IKEA zu arbeiten. Durch die interaktive Präsentation führen Jürgen Dahlmanns und Jan Kath, die aktuellen Vertreter der jungen deutschen Avantgarde der Teppichhersteller.

Das faszinierende an den Kollektionen von RUG STAR ist die Verbindung von traditionellen Handwerksmethoden und innovativen Lösungen. Aus dieser Einsicht heraus betrachtet Jürgen Dahlmanns Teppiche als liberale Architekturen und versucht sie in ihrer ursprünglichen Bedeutung als raumbildende Möbel anzuwenden.

Zeit: Dienstag, 14.03.2006, 18.30 Uhr,
Ort: Internationales Design Zentrum Berlin, Reinhardtstraße 52, 10117 Berlin