Schwarzwald im Scherenschnitt

im namen des raumes berlin design

Seit vergangenem Wochenende bietet im namen des raumes im denkmalgeschützten Henselmannturm am Strausberger Platz eine neue Ausstellung: #2 schwarzwald. Der Leipziger Künstler Steve Viezens zeigt eine Raum? und Lichtinstallation mit Scherenschnittmotiven.

Viezens gestaltet eine märchenhafte Kulisse verschlungener Referenzgeflechte, die die Besucher einlädt, ausgetretene Genrepfade zu verlassen und sich lustvoll in seinen Geschichten und den eigenen Erinnerungen zu verlieren. Gegenläufige Lichtbewegungen und flimmernde Linien erzeugen in Viezens Installation ein Raumerlebnis, das sich auf einem schmalen Grad zwischen Faszination und Unbehagen bewegt; das zugleich als popkultureller Sehnsuchtsort, aber auch als Alptraum empfunden werden kann und sich zu jeder Tageszeit in anderem Licht zeigt. Grimmige Gebrüder und Schneewitwchen oder Hans im Glück in blauen Blumen – der Künstler eröffnet jedem den Zugang zu seinem persönlichen Heterotopia.

Zusätzlich werden Holzschnitte, Zeichnungen und ein Kuckucksuhr?Objekt von Viezens geboten.

Im thematisch entsprechend inszenierten Designraum werden außerdem Produkte von Sawadee Design, Bea Seggering, substrata, Marc Jacobs, Ina Seifert, Ubo, Sven Weber, Mark Braun und Anna Carin Dahl präsentiert.

Zeit:
13.02. – 25.04.2010

Ort:
im namen des raumes
Galerie im Henselmann Tower
Strausberger Platz 19
10243 Berlin