Standby – Vom Leben mit Geräten

standby ausstellung geräte-design berlin 2014

Dass ein Gerät mehr als nur ein technischer Kasten sein kann, zeigt die Ausstellung Standby vom 23.5. bis 9.6.2014 im Werkbundarchiv – Museum der Dinge.

Das Institut für Formforschung, eine Einrichtung der Fachhochschule Potsdam / Fachbereich Design und dem Museum der Dinge, hinterfragt Alltagsgeräte und versucht, dem oftmals unreflektierten Umgang mit ihnen, sowohl auf der gestaltenden als auch auf der nutzenden Seite, die Selbstverständlichkeit zu nehmen.

Die von den beteiligten jungen Designern entwickelten Entwürfe üben Konsum- und vor allem Stilkritik an dem Einerlei der Gerätewelt. Die menschlichen Bedürfnisse und Sehnsüchte sind dabei genauso Gegenstand der Untersuchung wie das mögliche Ausbrechen aus überholten Konventionen. Durch die Gegenüberstellung der gezeigten Arbeiten mit klassischen Modellen wird deutlich, dass Geräte nicht nur ganz anders aussehen, sondern vielleicht sogar besser zu uns und unserer Zeit passen können.

Die Sammlung des Werkbundarchivs – Museum der Dinge gewährleistet einen umfangreichen Überblick über die Produktkultur des 20. und 21. Jahrhunderts und bildet den historischen Referenzrahmen für die Ausstellung.

Ort:
Werkbundarchiv – Museum der Dinge
Oranienstraße 25
10999 Berlin

Zeit:
Eröffnung: Donnerstag, 22. Mai 2014 um 19:00 Uhr
23. Mai 2014 bis 09. Juni 2014
Öffnungszeiten:
Do – Mo, 12 – 19 Uhr

Bild: © Collage Kathrin Kuhn