Tag des offenen Kiosks

baukasten berlin k67

Das Design-Netzwerk baukasten.berlin hat einen Kiosk aus Polen importiert und stellt diesen am kommenden Freitag, den 26. Mai erstmals der Öffentlichkeit vor.

Die Baukästler entschlossen sich, ein Exemplar des formschönen Stadtmöbels namens K67 nach Berlin zu holen, um es in einem neuen Kontext wiederzubeleben. Seit Ende der 1960er Jahre hat der Kiosk zum Stadtbild mittel- und osteuropäischer Städte beigetragen. Heute verschwindet er im Zuge des Wandels zunehmend von den Straßen und Plätzen. baukasten.berlin wird er zukünftig als Behausung seiner Produkte dienen.

Die Präsentation des Kiosks ist gleichzeitig seine Verabschiedung: Vom 26. August bis zum 3. Dezember wird er auf dem internationalen Forum für Design und Architektur ENTRY 2006 in Essen als Präsentationsraum für alle baukasten-Produkte eingesetzt. baukasten.berlin ist dort Teilnehmer der Ausstellung Talking Cities zur Mikropolitik des urbanen Raums.

Wen die Neugier zu einer Reise in Richtung Osten treibt, wird am Freitag, den 26. Mai ab 18:00 Uhr mit Gekühltem und Gegrillten belohnt.

Ort: Kaskelstraße 55, Berlin-Lichtenberg, in der Nachbarschaft der BLO-Ateliers
BVG: S-Bhf. Nöldnerplatz

baukasten.berlin sind:

- 32xberlin
- faltplatte
- karhard
- s.wert design
- St. Oberholz
- superclub