Torstraße 166

torstraße 166 berlin haus der vorstellung ausstellung

Im Haus der Vorstellung in der Torstraße 166 haben 12 Künstler lehrstehende Wohnungen gestaltet, die noch bis zum 12. Oktober ’08 besichtigt werden können und uns (abgesehen vom Hornbach-Sponsoring) im Gestus etwas an die wilden 90er erinnern.

Mit dabei sind Laura Kikauka mit ihrem Trash-Kitsch, der Salon van Wohn, das Duo mosermeyer, raumlabor berlin zeigt eine Plattenwohnung, Manfred Reuter trug seinen persönlichen Besitz zusammen, Christine Rebet setzt Herrn Fuchs und Frau Elster in Szene, Chiharu Shiota spannte Wollfäden, Sissel Tolaas bietet Geruchskunst, Harald Smykla zeigt eine Lichtperformance, Franz Höfner und Harry Sachs inszenieren eine Sanierung mit Baumarktmaterialien, die Künstlergruppe Plastique Fantastique kreierte riesige Kunststoffblasen, Souziehaas verwandelte eine Wohnung in einen Eskalationsraum und das Künstlerduo Else Gabriel und Ulf Wrede zeigt Vorstellungen der Erwachsenen vom Kind.

Eine gute Besprechungen der Ausstelllung gibt es bei de:bug und hier gibt es einen filmischen Beitrag von TV Berlin Video.

Ort:
Haus der Vorstellung, Torstraße 166, 10115 Berlin-Mitte

Zeit:
bis 12.10.’08
täglich von 12-22 Uhr