transmediale: afterglow

mauro-flude tm berlin

Am 29. Januar 2014 öffnet das Festival für Kunst und digitale Kultur transmediale 2014 unter dem Motto “afterglow” seine Türen im Haus der Kulturen der Welt.

Zwischen Hightech-Glanz, Elektroschrottplätzen, Big Data-Firmen und Überwachungssystemen: Unter dem Titel afterglow erkundet die 27. transmediale, zum dritten Mal unter der künstlerischen Leitung von Kristoffer Gansing, wie in der postdigitalen Gegenwart einstige Schätze des mediatisierten Lebens zu Müll werden.

Der Moment des afterglow beschreibt gleichermaßen positive wie negative Nachwirkungen des Drogenkonsums und den stärksten Moment der Dämmerung, in dem der Staub der Erde in die Atmosphäre aufsteigt und für einen kurzen Moment aufleuchtet.

Die transmediale 2014 afterglow nutzt ihn als Sinnbild für den gegenwärtigen ambivalenten Zustand der digitalen Kultur – das Zwischenstadium zwischen Digitaler Revolution und Zukunft, in dem Medientechnologien sowohl Alltag als auch physische und immaterielle Abfallprodukte geworden sind. Internationale Denker und Kulturproduzenten nehmen den Zustand zwischen „Trash” und „Treasure” in Ausstellungen, Performances, Screenings und Diskussionsrunden als Ausgangspunkt, um drängende aktuelle Themen wie Postdigitalität, Überwachung, E-Waste und Datenüberfluss zu behandeln und neue spekulative Praktiken zu entwickeln:
Am Eröffnungstag wird nach der Zeremonie der zweite Teil des Art Hack Day Berlin eröffnet, für den rund 70 Hacker aus 15 Ländern innerhalb von 48 Stunden eine Blitzausstellung erarbeiten. Die transmediale-Ausgabe reagiert in Ausstellung, Performances und Präsentationen auf die Ergebnisse und Diskurse des ersten Teils, der in Kooperation mit dem Berliner Lab for Electronic Arts and Performances (LEAP) präsentiert wurde.

Das vollständige Programm gibt es hier.

Die 15. Jubiläumsausgabe des Partnerfestivals der transmediale – CTM – Festival for Adventurous Music & Arts findet vom 24. Januar bis zum 2. Februar 2014 statt. Unter dem Titel Dis Continuity widmet sich CTM 2014 eigenwilligen musikalischen Pionieren und der Weiterentwicklung ihres Erbes in der Experimental- und Popmusik der Gegenwart.

Zeit:
29. Januar 2014, 17:30 – 24:00
30. Januar – 1. Februar 2014, 10:00 – 23:30
2. Februar 2014, 10:00 – 23:00

Ausstellung:
29. Januar – 2. Februar 2014, 11:00 – 21:00

Ort:
Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin

Foto:
Error in Time by Nancy Mauro-Flude
© Nancy Mauro-Flude