Zeughausmesse Frühjahr 2010

zeughausmesse berlin 2010 mode fashion

In bester Tradition zeigt die Zeughausmesse zum Frühjahrs-Termin vom 15. bis 18. April 2010 wieder eine Sonderausstellung rund um ein klassisches Gewerk der Angewandten Kunst. Zur 12. Ausgabe der Messe ist Mode das Thema. Kleider, Hüte und Tücher werden zusammen mit Accessoires wie Taschen, Schuhen und Schmuck auf einem Laufsteg präsentiert. Als Partner für diese Präsentation konnten die Weißensee Kunsthochschule Berlin und der Verband Deutscher Mode- und Textildesigner e.V. gewonnen werden. Rund 25 Aussteller zeigen ihre Arbeiten und Entwürfe.

Renommierte Label wie Trippen Schuhe und cover b mit ihren Hochglanz-Lack-Taschen sind genauso dabei wie innovative Newcomer. Zum Beispiel die junge Modedesignerin Nora Fiege. Sie hat sich von der scheinbaren Oberflächlichkeit in der Mode zu einem innovativen Umgang mit Materialien und Oberflächen inspirieren lassen. Den spannenden Kontrapunkt zu den zeitgenössischen Entwürfen bildet ein Kunststoff-Kleid des Berliner Modemachers Heinz Oestergaard aus den 60er-Jahren.

Zeit:
15. April 2010, 13 bis 18 Uhr
16. und 17. April 2010, 10 bis 19 Uhr
18. April 2010, 10 bis 18 Uhr

Ort:
Deutsches Historisches Museum Berlin
Schlüterhof im Zeughaus
Unter den Linden 2
10117 Berlin-Mitte

Eintritt:
5,00 Euro (inkl. aller Ausstellungen im Deutschen Historischen Museum)
Jugendliche bis 18 Jahre frei

Bild (zum Vergrößern anklicken!):
Sylvia Wegener
Pik Dame Bags
“Emma Peel” Reisetaschen, 2010
Rindsleder
Foto: Karsten Kiss